+49 171 346 8435  Vielen Dank für ihren Besuch bei Haekeln.com
Sie sind hier: Startseite » Häkeln Anleitungen » Homedeko » Traumfänger

Baby Traumfänger Nikiti

Nikiti bedeutet weich, rund, genau wie ein Baby, daher fand ich es passend für diesen herzigen Traumfänger. Meine Patentochter erwartet einen kleinen Jungen und als Deko im Kinderzimmer, die den kleinen Sonnenschein nach indianischem Glauben auch noch ruhig schlafen lässt, eignet sich dieses Mitbringsel hervorragend. Da der Dreamcatcher im Babyzimmer aufgehängt wird, habe ich auf Naturfedern verzichtet und stattdessen gehäkelte Verzierungen und Perlen genommen.

Material: Baumwolle NS 2,5 - 3,5 in hellblau, gehäkelte Federn und Holzperlen zum Verzieren, plastizierter Metallring mit einem Durchmesser von 25 cm, Garnreste für die Applikationen.
Maße: 25 cm Durchmesser.
Nadelstärke: Häkelnadel NS 2,5.
Abkürzungen: Luftmasche (Luftm), Kettmasche (Km), feste Masche (fM), halbes Stäbchen (hStb), Stäbchen (Stb), halbes Doppelstäbchen ( hDStb), Doppelstäbchen (DStb), in Runden (Rd), Reihen (R), Vorrunde (Vorrd), Vorreihe (Vorr), Luftmaschenbogen (Luftmbg), Masche (M), Aufbau-Stäbchen (Aufbau-Stb), Stäbchengruppe (StbGr), 1 Abnahme mit übergangener Masche (1 Abnü), Luftmaschenkette (Liftmk), Eckluftmaschenbogen (Eck-Luftmbg) oder Eckbogen (Eckbg), folgend/e (flg), wiederholen (wdh), nächste/r (nä), zusammen abgemaschte dreifach Stäbchen (zus abg 3fStb), vorderes Reliefstäbchen (vRStb, hinteres Reliefstäbchen (hRStb)), zusammen abgemaschte halbe Stäbchen (zus abg hStb), zusammen abgemaschte feste Maschen (zus abg fM), doppelter Luftmaschenanschlag.

Spezialstich Krebsmaschen

Krebsmaschen werden von links nach rechts gearbeitet und eignen sich besonders gut für Umrandungen, es werden abwechselnd Luftmaschen und feste Machen gehäkelt.

Wir beginnen mit 1 festen Masche, die rechts liegende Masche der Vorrunde mit 2 Luftmaschen übergehen, in die folgende rechts liegende Masche der Vorrunde 1 feste Masche häkeln. Dabei kräuseln sich die Luftmaschen etwas ein, das ist so gewollt. Jetzt wieder mit 2 Luftmaschen die folgende Masche übergehen, 1 feste Masche in die folgende Masche der Vorreihe u.s.w.

Nocheinmal in Kurzform: 1 fM, *1 M der Vorr mit 2 Luftm übergehen, 1 fM in flg M, ab *stets wdh

Spezialstich zusammen abgemaschte Stäbchen

Für 3 zusammen abgemaschte Stäbchen (3 zus abg Stb) 1 Umschlag auf die Nadel nehmen, in die entsprechende Masche einstechen, Faden durchholen, nochmals 1 Faden holen (es liegen 3 Schlingen auf der Nadel) und durch die ersten beiden Maschen ziehen, 2 M bleiben auf der Nadel. Diesen Vorgang wiederholen (wdh) bis 4 M auf der Nadel liegen, Faden nochmals holen und durch alle 4 Maschen ziehen (zusammen abmaschen).

Anleitung Traumfänger Nikiti NS 2,5

  • 1.Rd: In einen Fadenring (Magic Ring) 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb zus abm, *5 Luftm, 2 zus abg Stb, ab * 4x wdh, 2 Luftm, 1 Stb in die 3. Luftm des 1. zus abg Stb.

  • 2.Rd: 3 Luftm (= 1. Stb) + 2 Stb in die gleiche Einstichstelle, 6 Luftm, *in die 3. Luftm des flg Luftmbg 3 Stb, 6 Luftm, ab *4x wdh, mit 1 Km in die 3 Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 3.Rd: 3 Luftm (= 1. Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg Stb der Vorrd 3 Stb, in flg Stb der Vorrd 2 Stb, 5 Luftm, *in flg Stb der Vorrd 2 Stb, in flg Stb der Vorrd 3 Stb, in flg Stb der Vorrd 2 Stb, 5 Luftm,ab *4x wdh, mit 1 Km in die 3 Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 4.Rd: 3 Luftm (= 1. Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 5 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd (das letzte der StbGr) 2 Stb, 4 Luftm, *in flg Stb der Vorrd (das 1. der nä StbGr) 2 Stb, in flg 5 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd (das letzte der StbGr) 2 Stb, 4 Luftm, ab * 4x wdh, mit 1 Km in die 3 Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 5.Rd: 3 Luftm (= 1. Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 7 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd (das letzte der StbGr) 2 Stb, 4 Luftm, *in flg Stb der Vorrd (das 1. der nä StbGr) 2 Stb, in flg 7 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd (das letzte der StbGr) 2 Stb, 4 Luftm, ab * 4x wdh, mit 1 Km in die 3 Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 6.Rd: 3 Luftm (= 1. Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 4 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd (das 6. der StbGr) 1 Stb + 2 Luftm + 1 Stb, in flg 4 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd (das letzte der StbGr) 2 Stb, 3 Luftm, *in flg Stb der Vorrd (das 1. der nä StbGr) 2 Stb, in flg 4 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd (das 6. der StbGr) 1 Stb + 2 Luftm + 1 Stb, in flg 4 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd (das letzte der StbGr) 2 Stb, 3 Luftm, ab * 4x wdh, mit 1 Km in die 3 Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 7.Rd: 3 Luftm (= 1. Stb) + in flg Stb der Vorrd 1 Stb zus abm, in flg 3 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg 2 Stb der Vorrd je 1 halb abgemaschtes Stb + beide zus abm (= 1 zus abg Stb), 5 Luftm, in flg 2 Stb der Vorrd je 1 halb abgemaschtes Stb + beide zus abm (= 1 zus abg Stb), in flg 3 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg 2 Stb der Vorrd je 1 halb abgemaschtes Stb + beide zus abm (= 1 zus abg Stb), 5 Luftm, ab * 4x wdh, mit 1 Km in die 3 Luftm des 1. zus abg Stb zur Rd schließen.

  • 8.Rd: 3 Luftm (= 1. Stb) + in flg 4 Stb der Vorrd je 1 halb abgemaschtes Stb + alle 5 Schlingen zus abm (= 1 zus abg 5fach Stb), 7 Luftm, *in flg Luftmbg 1 fM, 7 Luftm, in flg 5 Stb der Vorrd je 1 halb abgemaschtes Stb + alle 6 Schlingen zus abm (= 1 zus abg 5fach Stb), 7 Luftm, ab * 5x wdh, in flg Luftmbg 1 fM, 3 Luftm, 1 DStb in die Spitze des 1. zus abg Stb

  • 9.Rd: In dieser Rd wird der Traumfänger in den Metallring gehäkelt, hierfür 1 Luftm, in flg Luftmbg stechen, um den Drahtring herum den Faden holen und 1 fM häkeln (also gleichzeitig um die Luftm des Bg und um den Ring), *12 fM um den Ring, in flg Luftmbg + um den Ring 1 fM, ab * stets wdh, mit einer Km in die Luftm der 1.fM zur Rd schließen.

  • 10.Rd: In die fM, mit denen wir den Drahtring umhäkelt haben, arbeiten wir eine Runde Krebsmaschen. Krebsmaschen werden von links nach rechts gearbeitet und eignen sich besonders gut für Umrandungen, es werden abwechselnd Luftmaschen und feste Machen gehäkelt. Wir beginnen mit 1 Luftm (=1.fM), die rechts liegende Masche der Vorrunde mit 2 Luftmaschen übergehen, in die folgende rechts liegende Masche der Vorrunde 1 feste Masche häkeln. Dabei kräuseln sich die Luftmaschen etwas ein, das ist so gewollt. Jetzt wieder mit 2 Luftmaschen die folgende Masche übergehen, 1 feste Masche in die folgende Masche der Vorreihe u.s.w., mit einer Km in die Luftm der 1.fM zur Rd schließen, Faden abschneiden und vernähen.

Aufhängung NS 2,5

Eine beliebig lange Luftmaschenkette mit NS 2,5 anschlagen (ich habe 150 Luftm genommen), einige Perlen auffädeln und an der Umrandung (einfach durch die Luftmaschen der Krebsmaschen ziehen) befestigen und Fäden vernähen.

Anhänger Papa Elefant

Material: Baumwolle NS 2,5-3,5 in beige, blau und Reste in schwarz und rot, eventuell etwas Füllmaterial.
Maße: ca 8 x 8 cm (mit Rüssel).
Nadelstärke: Häkelnadel NS 2,0.
Abkürzungen: Luftmasche (Luftm), Kettmasche (Km), feste Masche (fM), halbes Stäbchen (hStb), Stäbchen (Stb), halbes Doppelstäbchen ( hDStb), Doppelstäbchen (DStb), in Runden (Rd), Reihen (R), Vorrunde (Vorrd), Vorreihe (Vorr), Luftmaschenbogen (Luftmbg), Masche (M), Aufbau-Stäbchen (Aufbau-Stb), Stäbchengruppe (StbGr), 1 Abnahme mit übergangener Masche (1 Abnü), Luftmaschenkette (Liftmk), Eckluftmaschenbogen (Eck-Luftmbg) oder Eckbogen (Eckbg), folgend/e (flg), wiederholen (wdh), nächste/r (nä), zusammen abgemaschte dreifach Stäbchen (zus abg 3fStb), vorderes Reliefstäbchen (vRStb, hinteres Reliefstäbchen (hRStb)), zusammen abgemaschte halbe Stäbchen (zus abg hStb), zusammen abgemaschte feste Maschen (zus abg fM), doppelter Luftmaschenanschlag.

Für den Anhänger Papa Elefant brauchen wir eine Vorder- und eine Rückseite. Wir häkeln zuerst die Rückseite, weil wir die beiden Teile dann von vorne mit dem Arbeitsfaden zusammenhäkeln können, nachdem wir Mund und Augen aufgestickt haben.

Anleitung Rückseite Papa Elefant

  • 1.Rd: Beige, in einen Fadenring 3 Luftm (=1.Stb) + 15 Stb, mit 1 Km in die 3. Luftm des 1.Stb zur Rd schließen, = 16 M.

  • 2.Rd: Beige, 3 Luftm (= 1. Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in jede M der Vorrd 2 Stb häkeln, mit 1 Km in die 3. Luftm des 1.Stb zur Rd schließen, = 32 M.

  • 3.Rd: Beige, 3 Luftm (= 1. Stb), in jede 2. M der Vorrd 2 Stb häkeln, mit 1 Km in die 3. Luftm des 1.Stb zur Rd schließen, = 48 M.

  • 4.Rd: Beige, jetzt werden die Ohren gehäkelt, 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, *in flg 2 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd 2 Stb, ab *2x wdh (= 14 Stb), Arbeit wenden, 2 Wende-Luftm + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle (das ist zwischen den Wende-Luftm und der 1. M), in flg 12 Stb der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (letztes) Stb der Vorrd 2 Stb (= 16 Stb), Faden abschneiden. Arbeit wieder auf rechts wenden und 14 Stb der Vorrd übergehen, in flg Stb der Vorrd beigen Faden wieder anschlagen (für das 2. Ohr), 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, *in flg 2 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd 2 Stb, ab *2x wdh (= 14 Stb), 2 Wende-Luftm + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 12 Stb der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (letztes) Stb der Vorrd 2 Stb, (= 16 Stb), Faden abschneiden und vernähen.

Anleitung Vorderseite Papa Elefant

  • 1.Rd: Beige, in einen Fadenring 3 Luftm (=1.Stb) + 15 Stb, mit 1 Km in die 3. Luftm des 1.Stb zur Rd schließen, = 16 M.

  • 2.Rd: Beige, 3 Luftm (= 1. Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in jede M der Vorrd 2 Stb häkeln, mit 1 Km in die 3. Luftm des 1.Stb zur Rd schließen, = 32 M.

  • 3.Rd: Beige, 3 Luftm (= 1. Stb), in jede 2. M der Vorrd 2 Stb häkeln, mit 1 Km (für den Farbwechsel die Km bereits mit blau durchziehen) in die 3. Luftm des 1.Stb zur Rd schließen, = 48 M, beigen Faden abschneiden und vernähen.

  • 4.Rd: Hellblau, jetzt werden wieder die Ohren gehäkelt, 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, *in flg 2 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd 2 Stb, ab *2x wdh (= 14 Stb), Arbeit wenden, 2 Wende-Luftm + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle (das ist zwischen den Wende-Luftm und der 1. M), in flg 12 Stb der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (letztes) Stb der Vorrd 2 Stb (= 16 Stb), Faden abschneiden. Arbeit wieder auf rechts wenden und 14 Stb der Vorrd übergehen, in flg Stb der Vorrd blauen Faden wieder anschlagen (für das 2. Ohr), 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, *in flg 2 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb, in flg Stb der Vorrd 2 Stb, ab *2x wdh (= 14 Stb), 2 Wende-Luftm + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 12 Stb der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (letztes) Stb der Vorrd 2 Stb, (= 16 Stb), blauen Faden abschneiden und vernähen.

Fertigstellung Anhänger Papa Elefant

Für den Rüssel 20 Luftm + 4 Wende-Luftm für das 1. hDStb anschlagen, in flg Luftm 1 hDStb, in flg 5 Luftm jeweils 1 DStb, in flg 5 Luftm jeweils 1 hDStb, flg 3 Luftm als zus abg Stb abhäkeln, in flg 2 Luftm jeweils 2 Stb, in flg Luftm 3 Stb, in flg Luftm 3 hStb, in flg Luftm 3 hStb + 1 fM + 1 Km, Faden abschneiden. Die Augen und den Mund im Platt- und Stielstich aufsticken, alle Fäden vernähen und den Rüssel anbringen. Vorder- und Rückseite links auf links (mit der Vorderseite zu uns) legen. Den beigen Faden oben mittig zwischen den Ohren mit 1 Kettmasche anschlagen, 1 Luftm (= 1. fM) und um Ohren und Kopf 1 Runde feste Maschen häkeln, dabei durch alle 4 Maschendrähte stechen (2 Maschendrähte der Vorderseite und 2 Maschendrähte der Rückseite). Wenn Sie den Anhänger bauschig möchten, sollten Sie, bevor wir die Runde komplett schließen, etwas Füllwatte in den Kopf stopfen (ich habe das nicht gemacht). Mit 1 Km in die Luftm der 1. fM zur Rd schließen, für die kurze Aufhängung 10 Luftmaschen anschlagen, 1 Km in die letzte Einstichstelle, Faden abschneiden und vernähen.

Anleitung Feder

Federn sind recht einfach zu arbeiten. In die äußere Masche werden Zunahmen gehäkelt (in unserem Fall 3 Stäbchen), rechts und links vom Federkiel, werden zum Ausgleich für die Zunahmen Abnahmen in Form von zusammen abgemaschten Stäbchen gehäkelt. Wie echte Federn, werden auch diese nicht immer hundertprozentig gleich, was sehr natürlich wirkt. Sie können mit so vielen Farben, wie Sie möchten arbeiten, Reihe für Reihe abwechselnd oder unifarben, alles sieht hübsch aus. Die Länge können Sie durch mehr Reihen verändern, die Breite durch mehr Luftmaschen im Anschlag, auf beiden Seiten vom Federkiel werden dann zwischen Zu- und Abnahmen einfache Stäbchen gehäkelt.

Material: Baumwolle NS 2,5 - 3,5 in natur und grün.
Maße: ca. 10x4 cm.
Nadelstärke: Häkelnadel NS 2.
Grundmuster: Kettmaschen (Km), Luftmaschen (Luftm), Stäbchen (Stb), zusammen abgemaschte Stäbchen (zus abg Stb), Relief-Doppelstäbchen (Relief-DStb), Relief-3fach Stäbchen (Relief-3fachStb), Reihen (R), Vorreihe (Vorr), Masche (M).

  • 1.R: Natur, 10 Luftm anschlagen, für den Federkiel in die 2. M von der Nadel aus 1 Km, in flg 3 Luftm jeweils 1 Km, die restlichen 4 Luftm bleiben vorerst unbearbeitet, 4 Luftm + 3 Luftm (= 1. Stb) anschlagen, in die 4. M von der Nadel aus 2 Stb, in flg 3 Luftm 3 zus abg Stb (d.h. *1 Umschlag auf die Nadel nehmen, in flg Luftm einstechen, Faden durchholen, nochmals 1 Faden holen (es liegen 3 Schlingen auf der Nadel) und durch die ersten beiden Maschen ziehen, 2 M bleiben auf der Nadel, ab *2x wdh bis 4 M auf der Nadel liegen, Faden nochmals holen und durch alle 4 Maschen ziehen, = zusammen abmaschen), jetzt sind wir in der Mitte beim Federkiel angekommen und häkeln 1 DStb (genau zwischen Anschlagsluftm und Km, man kann sehen, wo eingestochen werden sollte), in flg 3 Luftm 3 zus abg Stb, in flg (letzte) M 3 Stb.

  • 2.R: Natur, es wird nur in den hinteren Maschendraht gestochen, 3 Luftm (= 1. Stb) + 2 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, um das DStb der Vorr 1 vorderes Relief-DStb (= 2 Umschläge auf die Nadel nehmen, rechts vom DStb von vorn nach hinten und wieder nach vorn um das DStb herum einstechen, Faden holen, es sind 4 Schlingen auf der Nadel, *nochmals Faden holen und durch 2 Schlingen auf der Nadel ziehen, ab * 2x wdh), die M des DStb der Vorr übergehen, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, in flg (letzte) M 3 Stb.

  • 3.R: Natur, es wird nur in den hinteren Maschendraht gestochen, 3 Luftm (= 1. Stb) + 2 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, um das DStb der 1.R (!) 1 vorderes Relief-3fachStb (= 3 Umschläge auf die Nadel nehmen, rechts vom DStb von vorn nach hinten und wieder nach vorn um das DStb herum einstechen, Faden holen, es sind 5 Schlingen auf der Nadel, *nochmals Faden holen und durch 2 Schlingen auf der Nadel ziehen, ab * 3x wdh), die M des vorderen Relief-DStb der Vorr übergehen, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, in flg (letzte) M 3 Stb.

  • 4.R: Natur, es wird nur in den hinteren Maschendraht gestochen, 3 Luftm (= 1. Stb) + 2 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, um das vordere Relief-DStb der 2.R (!) 1 vorderes Relief-3fachStb, die M des vorderen Relief-DStb der Vorr übergehen, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, in flg (letzte) M 3 Stb, dabei für den Farbwechsel die letzte M mit grün beenden, Naturfaden abschneiden.

  • 5.R: Grün, es wird nur in den hinteren Maschendraht gestochen, 3 Luftm (= 1. Stb) + 2 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, um das vordere Relief-3fachStb der 3.R (!) 1 vorderes Relief-3fachStb , die M des vorderen Relief-3fachStb der Vorr übergehen, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, in flg (letzte) M 3 Stb, dabei für den Farbwechsel die letzte M mit natur beenden, grünen Faden abschneiden.

  • 6.R: Natur, in dieser Reihe beginnen wir mit den Abnahmen für die Federspitze, es wird nur in den hinteren Maschendraht gestochen, 3 Luftm (= 1. Stb) + 1 Stb in die gleiche Einstichstelle, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, um das vordere Relief-3fachStb der 4.R (!) 1 vorderes Relief-3fachStb, die M des vorderen Relief-3fachStb der Vorr übergehen, in flg 3 M der Vorr 3 zus abg Stb, in flg (letzte) M 2 Stb.

  • 7.R: Natur, es wird nur in den hinteren Maschendraht gestochen, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 2 M der Vorr 2 zus abg Stb, um das vordere Relief-3fachStb der 5.R (!) 1 vorderes Relief-3fachStb, die M des vorderen Relief-3fachStb der Vorr übergehen, in flg 2 M der Vorr 2 zus abg Stb, in flg (letzte) M 1 Stb.

  • 8.R: Natur, es wird nur in den hinteren Maschendraht gestochen, in dieser letzten Reihe werden alle Maschen zusammen abgemascht, 2 Luftm (= 1. halb abg Stb), in flg M der Vorr 1 halb abg Stb, um das vordere Relief-3fachStb der 6.R (!) 1 vorderes Relief-3fachStb, die letzten 2 M werden hier nicht abgemascht (= 3 Umschläge auf die Nadel nehmen, rechts vom DStb von vorn nach hinten und wieder nach vorn um das DStb herum einstechen, Faden holen, es sind 5 Schlingen auf der Nadel, *nochmals Faden holen und durch 2 Schlingen auf der Nadel ziehen, ab * 2x wdh), die M des vorderen Relief-3fachStb der Vorr übergehen, in flg 2 M der Vorr jeweils 1 halb abg Stb, es sind 5 M auf der Nadel, Faden holen und durch alle Schlingen ziehen, zum Abschluß noch eine Luftm, Faden abschneiden.

Fertigstellung Baby Traumfänger Nikiti

Nachdem alle Fäden vernäht sind, kann der Traumfänger nach Belieben mit dem selbstgehäkeltem oder anderem Schmuck verziert werden. Ich habe z.B. durch den Kiel einer Häkelfeder einen hellblauen Faden gezogen, 1 Doppelknoten gemacht, dann 1 Holzperle aufgefädelt, wieder ein doppelter Knoten, eine Perle u.s.w.

  • Traumfänger häkeln • Mystische Kultobjekte Traumfänger häkeln • Mystische Kultobjekte
  • Gute Besserung Traumfänger häkeln Gute Besserung Traumfänger häkeln
  • Reisetraumfänger Kitchi häkeln Reisetraumfänger Kitchi häkeln
  • Traumfänger Ashok Traumfänger Ashok
  • Traumfänger Nodin häkeln Traumfänger Nodin häkeln
  • Traumfänger Wapi häkeln Traumfänger Wapi häkeln

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.