+49 171 346 8435  Vielen Dank für ihren Besuch bei Haekeln.com
Sie sind hier: Startseite » Häkeln Anleitungen » Homedeko » Traumfänger

Traumfänger Nodin häkeln

Kind des Windes

Für Traumfänger benutze ich am liebsten Baumwollgarn. Wie ich finde, bringt es Muster und Strukturen schöner zur Geltung als zum Beispiel Acrylgarn.

Vorlagen für Deckchen eignen sich natürlich sehr gut für gehäkelte Dreamcatcher, am liebsten ein sehr luftiges Muster. Für Nodin (indianisch, Kind des Windes) habe ich eines meiner Lieblingsdesigns gewählt, das klassische Ananasmuster. Es sieht wunderschön aus und ist einfacher zu arbeiten, als es auf den ersten Blick scheint.

Durch die regelmäßigen Zu- und Abnahmen, gewöhnt man sich schnell an die Musterfolge.

Material: Baumwolle NS 2,5 in schwarz, Federn und Holzperlen zum Verzieren, plastizierter Metallring mit einem Durchmesser von 40cm.
Maße: ca. 40cm Durchmesser.
Nadelstärke: Häkelnadel NS 1,5.
Grundmuster: Kettmaschen (Km), Luftmaschen (Luftm), feste Maschen (fM), Stäbchen (Stb) in Runden (Rd), zusammen abgemaschten Stäbchen ( zus abg Stb).

Viel Spaß beim Nacharbeiten wünscht Angelika.

Anleitung • Runden

  • 1.Rd: In einen Fadenring 1 Luftm (= 1.fM), 7 fM, mit einer Km in die Luftm der 1.fM zur Rd schließen, = 8 M.

  • 2.Rd: 3 Luftm (=1.Stb) + in die gleiche Einstichstelle 1 Stb zus abm, *4 Luftm, in flg M 2 zus abg Stb, ab *6x wdh, statt des letzten Luftmbg häkeln wir 2 Luftm + 1 Stb in die 3. Luftm des 1. Stb, = 8 Luftmbg + 8 zus abg Stb.

  • 3.Rd: 1 Luftm (= 1.fM), *5 Luftm, in flg Luftmbg 1 fM, ab * 6x wdh, statt des letzten Luftmbg häkeln wir 2 Luftm + 1 DStb in die 3. Luftm des 1. Stb, = 8 Luftmbg.

  • 4.Rd: 1 Luftm (= 1.fM), *7 Luftm, in flg Luftmbg 1 fM, ab * 6x wdh, statt des letzten Luftmbg häkeln wir 3 Luftm + 1 DStb in die 3. Luftm des 1. Stb, = 8 Luftmbg.

  • 5.Rd: 3 Luftm (=1.Stb), 2 Luftm (der 1. Luftmbg), um das DStb der Vorrd 5 Stb, *6 x wdh, in flg Luftmbg der Vorrd 5 Stb + 2 Luftm + 5 Stb, ab *6 x wdh, in den letzten Bg noch 4 Stb und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen, = 80 Stb + 8 Luftmbg.

  • 6.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *9 Luftm, in flg Bg 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6 x wdh, 9 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 7.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *4 Luftm, in die 5. Luftm des 7-Luftmbg der Vorrd 1 Stb + 1 Luftm + 1 Stb, 4 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 4 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 8.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *4 Luftm, in flg 1-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 1 Luftm + 2 Stb, 4 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 4 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 9.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg 1-Luftmbg der Vorrd 9 Stb, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 10.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg 8 Stb der Vorrd jeweils 1 Stb + 1 Luftm, in flg Stb (das 9. der Vorrd) 1 Stb (also 9 Stb + 8 Luftmbg), 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 11.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg 7 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 12.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg 6 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg (in den wir am Anfang bereits die 3 Luftm für das 1. Stb + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb gehäkelt haben) 2 Stb + 2 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 13.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg 5 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 1 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 1 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 14.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg 4 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd (zwischen den Stb Gr) 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm, in flg 4 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd (zwischen den Stb Gr) 1 fM, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen .

  • 15.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3-Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg 3 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm, in flg 3 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 16.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg 2 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 6-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm, in flg 2 Luftmbg der Vorrd jeweils 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 6-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 17.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 2 Bg (6-Luftmbg) der Vorrd jeweils 1 fM + 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 2 Bg (6-Luftmbg) der Vorrd jeweils 1 fM + 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 18.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, *3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 3 Bg (6-Luftmbg) der Vorrd jeweils 1 fM + 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM + 3 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 2 Bg (6-Luftmbg) der Vorrd jeweils 1 fM + 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 19.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, die 3 Luftm + 1 fM + 3 Luftm der Vorrd übergehen, *in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 4 Bg (6-Luftmbg) der Vorrd jeweils 1 fM + 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, ab * 6x wdh, 3 Luftm, in flg 2-Luftmbg der Vorrd 2 Stb + 2 Luftm + 2 Stb, 3 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 4 Bg (6-Luftmbg) der Vorrd jeweils 1 fM + 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 3 Luftm und mit 1 Km in die 3. Luftm des 1. Stb zur Rd schließen.

  • 20.Rd: Mit Km in nächsten Bg, in den Bg 3 Luftm (=1.Stb) + 1 halb abgemaschtes Stb, in flg 2-Luftmbg 2 halb abgemaschte Stb, alle 4 Stb zus abm, *5 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 5 Bg (6-Luftmbg) der Vorrd jeweils 1 fM + 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 5 Luftm, in flg 2 Bg (2-Luftmbg) der Vorrd jeweils 2 halb abgemaschte Stb, alle 4 Stb zus abm, ab * 6x wdh, 5 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 6 Luftm, in flg 5 Bg (6-Luftmbg) der Vorrd jeweils 1 fM + 6 Luftm, in flg 3-Luftmbg der Vorrd 1 fM, 2 Luftm, 1 DStb in die Spitze des 1. zus abg Stb.

  • 21.Rd: *7 Luftm, in flg Luftmbg der Vorrd 1 fM, ab *stets wdh (= 64 Luftmbg).

  • 22.Rd: In dieser Rd wird der Traumfänger in den Metallring gehäkelt, hierfür 1 Luftm, in flg Luftmbg stechen, um den Drahtring herum den Faden holen und 1 fM häkeln (also gleichzeitig um die Luftm des Bg und um den Ring), weitere 9 fM in den Bg und um den Ring, *in flg Luftmbg (+Ring) 10 fM, ab * stets wdh, mit einer Km in die Luftm der 1.fM zur Rd schließen. In flg M 1 fM, eine beliebig lange Luftmaschenkette anschlagen (ich habe 200 Luftm genommen) und mit 1 fM wieder an der Umrandung befestigen. in flg M noch 1 Km und dann kann es mit dem Verzieren losgehen.

Verzierung

Zunächst habe ich Luftmaschenketten gehäkelt, 2 x 100 Luftmaschen, 2 x 125 Luftmaschen, 2 x 150 Luftmaschen, 1 x 175 Luftm, Faden lang abschneiden. Einen Knoten an das untere Ende, 1 schwarze und 1 weiße Perle, einen Knoten an das obere Ende, 1 weiße Perle und dann jeweils am Traumfänger anknoten. Nun nur noch mit etwas Bastelkleber die Federn anbringen.

  • Traumfänger häkeln • Mystische Kultobjekte Traumfänger häkeln • Mystische Kultobjekte
  • Baby Traumfänger Nikiti Baby Traumfänger Nikiti
  • Gute Besserung Traumfänger häkeln Gute Besserung Traumfänger häkeln
  • Reisetraumfänger Kitchi häkeln Reisetraumfänger Kitchi häkeln
  • Traumfänger Ashok Traumfänger Ashok
  • Traumfänger Wapi häkeln Traumfänger Wapi häkeln

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.