Topflappen Charlotte

Runde Topflappen sind immer Zählarbeit, das Häkeln in Runden hat seine Tücken, aber wenn ein so schönes Ergebnis erzielt wird wie beim hübschen Topflappen Charlotte, dann hat sich die Arbeit auf jeden Fall gelohnt!


Topflappen Chalotte • Häkelanleitung

Topflappen Chalotte • Häkelanleitung

Material: Baumwolle NS 3,5-4,5 in grau (ca.200g) und weiß (100g)

Maße: Durchmesser 22 cm

Nadelstärke: Häkelnadel NS 4

Grundmuster: Luftmaschen (Lftm), feste Maschen (fM), halbe Stäbchen (hStb), zusammen abgemaschte Doppelstäbchen (zus abg DStb)

Der Topflappen wird doppelt gehäkelt, das heißt es wird eine Vorderseite mit Muster und eine Rückenseite uni in fM gehäkelt, dann werden beide Teile links auf links aufeinandergelegt und zusammengehäkelt, man sticht also immer durch 4 Maschendrähte, um den Faden zu holen.

Den Anfang beim Vorderteil machen zus abg DStb, für 4 zusammen abgemaschte Stäbchen 1 Umschlag auf die Nadel nehmen, in die entsprechendeMasche (M) einstechen, Faden durchholen und durch die ersten beiden Maschen führen, 2 M bleiben auf der Nadel. Diesen Vorgang wiederholen (wdh) bis 5 M auf der Nadel liegen, Faden nochmals holen und durch alle 5 Maschen ziehen (zusammen abmaschen).

Anleitung Vorderseite

1.Rd: Grau, in einen Fadenring 1 x 4 zus abg DStb (4 Luftm ersetzen das 1. DStb), 3 Luftm, * 1 x 4 zus abg DStb, 3 Luftm, ab *4 x wdh,

Km in die 4. Luftm des 1. DStb

2.Rd: Weiß, * 1 fM (=1 Luftm oder 1 stfM für die 1.fM der Rd) in die Spitze eines zus abg DStb, 5 fM in den flg Luftmbg, ab *6 x wdh, Km in

die Lftm der 1. fM

3.Rd: Weiß, 1 Luftm (Steige-Luftm), *in die flg 5 M der Vorrd je 1 fM, 2 Luftm, ab * rundum wdh, Km (Rd = 35M)

4.Rd: Grau, in eine 3. fM zwischen den 2er Luftmbg der Vorrd 1 fM (= 1 Luftm oder stfM für die 1.fM der Rd), 7 Stb in flg Luftmbg, ab * 7x

wdh, Km

5.Rd: Weiß, * in ein 4. Stb einer Stb-Gruppe der Vorrd 1 fM (= 1 Luftm oder stfM), 2 Luftm, 3 Stb in die fM der Vorrd, 2 Luftm, ab *7 x wdh, Km

6.Rd: Weiß, 1 Luftm für die 1. fM (Steige-Luftm), * 3 fM in flg Luftmbg, je eine fM in jedes Stb der Vorrd, 3 fM in flg Luftmbg, 1 fM in flg fM der

Vorrd, ab * 7 xwdh, die letzte fm M der Rd ist die Km in die Luftm der 1. fM

7.Rd: Weiß, 1 Luftm (Steige-Luftm), in jede M der Vorrd 1 fM, jede 12.M verdoppeln, Km

8.Rd: Weiß, grauen Faden mitführen, 1 Luftm (Steige-Luftm) in jede M der Vorrd 1 fm, jede 15. M verdoppeln, jede 5. M grau häkeln, Km (RD = 90 M)

9.Rd: Weiß, 1 Luftm (Steige-Luftm) in jede M der Vorrd 1 FM, Km

10.Rd: Weiß, 1 Luftm (Steige-Luftm), in jede M der Vorrd 1 f M, jede 30. M verdoppeln, Km (Rd = 93 M)

11.Rd: Grau, 1 fM (=1 Luftm oder 1 stfM), in jede M der Vorrd 1 f M, jede 30. M verdoppeln, Km (Rd = 96 M)

Anleitung Rückseite

Die Rückseite wird einfarbig grau mit fM in Rd gehäkelt. Wir beginnen mit 6 fM in einem Fadenring und nehmen in jeder Rd 6 M zu.

Nehmen wir immer an der selben Stelle zu (in der 2. Rd die 2.M, in der 3. Rd die 3. M, in der 4. Rd die 4.m u.s.w.) entseht ein leichtes Sechseck, das bereitet keine Schwierigkeiten beim zusammenhäkeln der Teile. Wollen wir diesen Effekt vermeiden, dann müssen wir

in jeder Rund verteilt 6 M zunehmen. Ich habe bei meinem Topflappen immer an derselben Stelle zugenommen.

Wer sich unsicher ist, schaut bitte bei "Das Häkeln in Runden" nach, ich habe es dort möglichst genau beschrieben.

Grau, in einen Fadenring 1 Luftm und 5 fM häkeln, Km

1.Rd: Grau, jede M der Vorrd verdoppeln, Km (=12 M)

2.Rd: Grau, jede 2. M der Vorrd verdoppeln, Km (18 M)

3.Rd: Grau, jede 3. M der Vorrd verdoppeln, Km (24 M)

4.Rd: Grau, jede 4. M der Vorrd verdoppeln, Km (30 M)

5.Rd: Grau, jede 5. M der Vorrd verdoppeln, Km (36 M)

6.Rd: Grau, jede 6. M der Vorrd verdoppeln, Km (42 M)

7.Rd: Grau, jede 7. M der Vorrd verdoppeln, Km (48 M)

8.Rd: Grau, jede 8. M der Vorrd verdoppeln, Km (54 M)

9.Rd: Grau, jede 9. M der Vorrd verdoppeln, Km (60 M)

10.Rd: Grau, jede 10. M der Vorrd verdoppeln, Km (66 M)

11.Rd: Grau, jede 11. M der Vorrd verdoppeln, Km (72 M)

12.Rd: Grau, jede 12. M der Vorrd verdoppeln, Km (78 M)

13.Rd: Grau, jede 13. M der Vorrd verdoppeln, Km (84 M)

14.Rd: Grau, jede 14. M der Vorrd verdoppeln, Km (90 M)

15.Rd: Grau, jede 15. M der Vorrd verdoppeln, Km (96 M)

Zusammenhäkeln der Vorder- und Rückseite

Wir vernähen alle Fäden und legen die beiden Teile links auf links, mit grau stechen wir durch alle 4 Maschendrähte und holen den Faden durch.

2 Luftm ersetzen das 1. hStb, in jede M der Rd häkeln wir 1 hStb und achten darauf, immer durch Vorder- und Rückseite zu stechen,

mit 1 Km zur Rd schließen.

Fertigstellung

Die letzte Runde besteht aus Bogenrand und Aufhängung. Wir bleiben bei grau und beginnen mit 1 Steige-Luftm und 1 fM in die gleiche Einstichstelle (dies tun wir, um unserer Aufhängung Halt zu geben), 15 Luftm für die Aufhängung häkeln, 1 Km und noch 1 fM ebenfalls

in die gleiche Einstichstelle * 2 M der Vorrd übergehen, in flg M 7 Stb, 2 M der Vorrd übergehen, in flg M 1 fM, ab * rundum wdh, Km in den Luftmbg, für die Aufhängung 10 fM + 2 hStb + 3 Stb + 2 hStb + 10 fM in den Bg häkeln, Km (= 16 Bögen + Aufhängung)

________________________________________

Copyright: Haekeln.com / CrochetPlace.com

Verkauf, Tausch, Vervielfältigung und Veröffentlichung, Weitergabe (inkl. Übersetzungen) der Anleitung (einschließlich Veröffentlichung im Internet) ist untersagt!

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.