0171 346 8435  Tanneneck 8, 24582 Bordesholm
Sie sind hier: Startseite » Handarbeiten » Puppenmode

Windel zum Knöpfen

Eine gehäkelte Windel für Puppen (ca. 43cm, also genau richtig für die beliebte Babypuppe) ist schnell aus Resten gemacht und freut nicht nur die Puppenmutti. Ich habe mit Stäbchen gearbeitet, dennich mag sie einfach lieber als feste Maschen oder halbe Stäbchen, in der Anleitung verrrate ich meinen Trick für besonders schöne Stäbchen ☺

Material: Baumwolle NS 2,5-3,5 in weiß.
Maße: Für Puppen von 40cm - 45cm.
Nadelstärke: Häkelnadel NS 2,5.
Grundmaschen: Luftmasche (Luftm), Kettmasche (Km), feste Masche (fM), halbes Stäbchen (hStb), Stäbchen (Stb), halbes Doppelstäbchen ( hDStb), Doppelstäbchen (DStb), in Runden (Rd), Reihen (R), Vorrunde (Vorrd), Vorreihe (Vorr), Luftmaschenbogen (Luftmbg), Masche (M), Aufbau-Stäbchen (Aufbau-Stb), Stäbchengruppe (StbGr), 1 Abnahme mit übergangener Masche (1 Abnü), Luftmaschenkette (Liftmk), Eckluftmaschenbogen (Eck-Luftmbg) oder Eckbogen (Eckbg), folgend/e (flg), wiederholen (wdh), nächste/r (nä), zusammen abgemaschte dreifach Stäbchen (zus abg 3fStb), vorderes Reliefstäbchen (vRStb, hinteres Reliefstäbchen (hRStb)), zusammen abgemaschte Stäbchen (zus abg Stb), doppelter Luftmaschenanschlag.

Tipp: Oftmals sind Stäbchenreihen- oder runden nicht so geworden, wie wir es gern hätten. Vielleicht wird die Häkelarbeit nach ein paar Runden oder Reihen breiter, als sie am Anfang war... die Stäbchen sehen einfach nicht schön aus, es entstehen Lücken bzw Löcher zwischen den Maschen. Den ersten Faden hole ich locker, nach dem zweiten Faden ziehe ich die Masche an. Ich nehme also 1 Umschlag auf die Nadel, steche in die Masche ein, hole den Faden und ziehe ihn locker durch durch zwei Schlingen, hole wieder den Faden und ziehe ihn durch, jetzt ziehe ich ihn fest an, so liegen die "Köpfe" der Stäbchen oben zusammen und unten sind sie durch das lockere Häkeln schön füllig.

Die Windel wird von oben nach unten gehäkelt, wir beginnen also mit dem Bindeband, dann folgt die Rückseite mit Abnahmen, der Zwickel und dann die Vorderseite mit Zunahmen.

  • 1.R: Weiß, 60 Luftm + 3 Wende-Luftm (= 1. Stb) anschlagen, in die 4. M von der Nadel aus 1 Stb, in flg 58 Luftm jeweils 1 hStb, = 60 Stb, ca. 26cm breit.

  • 2.R: Weiß, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 59 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 60 Stb.

  • 3.R: Weiß, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 59 M der Vorr jeweils 1 Stb, Faden abschneiden, = 60 hStb, 3cm hoch.

  • 4.R: Weiß, wir markieren die 17. und 44. M, Faden in der 18. M mit einer Km anschlagen, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 25 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 26 Stb, ca. 11cm breit.

  • 5.R: Weiß, in dieser R beginnen wir mit den beidseitigen Abnahmen, hierfür die Arbeit wenden, in flg M der Vorr 1 Km (das ist die erste Abnahme), 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 24 M der Vorr jeweils 1 Stb, die letzte M der Vorr bleibt unbearbeitet (das ist die zweite Abnahme), = 24 Stb.

  • 6.R: Weiß, in flg M der Vorr 1 Km, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 21 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 22 Stb.

  • 7.R: Weiß, in flg M der Vorr 1 Km, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 19 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 20 Stb.

  • 8.R: Weiß, in flg M der Vorr 1 Km, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 17 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 18 Stb.

  • 9.R: Weiß, in flg M der Vorr 1 Km, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 15 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 16 Stb.

  • 10.R: Weiß, in flg M der Vorr 1 Km, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 13 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 14 Stb.

  • 11.R: Weiß, in flg M der Vorr 1 Km, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 11 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 12 Stb.

  • 12.R: Weiß, in flg M der Vorr 1 Km, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 9 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 10 Stb.

  • 13.R: Weiß, in flg M der Vorr 1 Km, 3 Luftm (= 1. Stb), in flg 7 M der Vorr jeweils 1 Stb, = 8 Stb.

  • 14.R: Weiß, in dieser R beginnen wir mit den Zunahmen, hierfür 3 Luftm (= 1. Stb), zwischen Luftm und 1. Stb der Vorr einstechen und 1 Stb häkeln (das ist die erste Zunahme), in flg 5 M der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (vorletzte) M der Vorr 2 Stb (das ist die zweite Zunahme), in flg (letzte) M der Vorr 1 Stb, = 10 Stb.

  • 15.R: Weiß, 3 Luftm (= 1. Stb), zwischen Luftm und 1. Stb der Vorr einstechen und 1 Stb häkeln, in flg 7 M der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (vorletzte) M der Vorr 2 Stb, in flg (letzte) M der Vorr 1 Stb, = 12 Stb.

  • 16.R: Weiß, 3 Luftm (= 1. Stb), zwischen Luftm und 1. Stb der Vorr einstechen und 1 Stb häkeln, in flg 9 M der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (vorletzte) M der Vorr 2 Stb, in flg (letzte) M der Vorr 1 Stb, = 14 Stb.

  • 17.R: Weiß, in dieser R beidseitig 2 Zunahmen häkeln, hierfür 3 Luftm (= 1. Stb), zwischen Luftm und 1. Stb der Vorr einstechen und 2 Stb häkeln (das sind 2 Zunahmen), in flg 11 M der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (vorletzte) M der Vorr 2 Stb (das ist 1 M Zunahme), in flg (letzte) M der Vorr 2 Stb (das ist noch 1 M Zunahme), = 18 Stb.

  • 18.R: Weiß, in dieser R beidseitig 2 Zunahmen häkeln, hierfür 3 Luftm (= 1. Stb), zwischen Luftm und 1. Stb der Vorr einstechen und 2 Stb häkeln (das sind 2 Zunahmen), in flg 15 M der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (vorletzte) M der Vorr 2 Stb (das ist 1 M Zunahme), in flg (letzte) M der Vorr 2 Stb (das ist noch 1 M Zunahme), = 22 Stb.

  • 19.R: Weiß, in dieser R beidseitig 2 Zunahmen häkeln, hierfür 3 Luftm (= 1. Stb), zwischen Luftm und 1. Stb der Vorr einstechen und 2 Stb häkeln (das sind 2 Zunahmen), in flg 19 M der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (vorletzte) M der Vorr 2 Stb (das ist 1 M Zunahme), in flg (letzte) M der Vorr 2 Stb (das ist noch 1 M Zunahme), = 26 Stb.

  • 20.R: Weiß, ab dieser R wieder beidseitig nur 1 Zunahme häkeln, hierfür 3 Luftm (= 1. Stb), zwischen Luftm und 1. Stb der Vorr einstechen und 1 Stb häkeln, in flg 23 M der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (vorletzte) M der Vorr 2 Stb, in flg (letzte) M der Vorr 1 Stb, = 28 Stb.

  • 21.R: Weiß, 3 Luftm (= 1. Stb), zwischen Luftm und 1. Stb der Vorr einstechen und 1 Stb häkeln, in flg 25 M der Vorr jeweils 1 Stb, in flg (vorletzte) M der Vorr 2 Stb, in flg (letzte) M der Vorr 1 Stb, = 30 Stb.

Fertigstellung Windel

Um dem Ganzen noch etwas Form zu geben, umhäkeln wir unsere Windel mit 1 Rd fM, wir beginnen also mit der 21.R, hierfür 1 Luftm, Arbeit wenden, in flg 28 M jeweils 1 fM, in die flg (letzte) M 3 fM (Ecke). Jetzt gehen wir an der linken Seite entlang, die echten Windeln kräuseln sich an den Seiten ja immer etwas, das wollen wir ein wenig nachahmen, indem wir um jedes der flg 17 Rand-Stb 1 Luftm + 1 fM + 1 Luftm + 1 fM, jetzt sind wir beim letzten Rand-Stb vor dem Band angekommen und häkeln in diese letzte Rand-Stb 1 Luftm + 1 fM + 1 Luftm, dann noch 1 fM + die markierte M vom Band 1 zus abg fM, in flg 16 M jeweils fM, jetzt sind wir an der schmalen Seite vom Band angekommen und hier wird ein Knopfloch gearbeitet, hierfür 1 Luftm, flg Rand-Stb übergehen, in flg Stb am Rand 7 Stb, flg Rand-Stb übergehen, 1 Luftm, jetzt sind wir am oberen Rand des Bandes, in flg 60 M jeweils 1 fM, jetzt wieder in die schmale Seite ein Knopfloch arbeiten, hierfür 1 Luftm, flg Rand-Stb übergehen, in flg Stb am Rand 7 Stb, flg Rand-Stb übergehen, 1 Luftm, jetzt sind wir am unteren Rand des Bandes, in flg 16 M jeweils 1 fM, jetzt sind wir bei der letzten M des Bandes (markierte M) angekommen und häkeln in diese letzte M + die flg RM (Stb) der nä R 1 zus abg fM + 1 Luftm + 1 fM, um jedes der flg 17 Rand-Stb 1 Luftm + 1 fM + 1 Luftm + 1 fM in die flg (letzte) M noch 2 fM (Ecke), mit 1 Km in die 1. fM zur Rd schließen, Faden abschneiden und vernähen. Jetzt noch zwei Knöpfe anbringen, ich habe sie zwischen 1. und 2. Reihe in die jeweils 9. Masche vom Rand aus angenäht.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.