Umrandungen • Bordüren


Schöne Umrandungen oder Bordüren zieren jede Häkelarbeit, sie geben sozusagen „den letzten Schliff“. Die Vielzahl an Mustermaschen ist immens, vom Kordelrand bis zur einfachen festen Masche. Der Bordürenrand sollte natürlich zum Häkelstück passen, ein modernes Motiv wirkt mit einem Rüschenrand nicht gut.An dieser Stelle werde ich immer mal wieder einfache Umrandungen vorstellen, die ich bei meinen Arbeiten verwendet habe.

  • In jede Masche der Vorreihe oder Runde 1 feste Masche + 1 Luftmasche
  • Abwechselnd 1 Stäbchen, 1 Kettmasche
  • *1 Kettmasche, 2 Maschen der Vorreihe übergehen, in die folgende Masche 7 Stäbchen, 2 Maschen der Vorreihe übergehen, ab *stets wiederholen
  • 1 Luftmasche + 1 feste Masche in dieselbe Masche der Vorreihe, *folgende Masche übergehen, in die folgende Masche 4 Stäbchen, die folgende Masche übergehen,

1 feste Masche in die folgende Masche, ab * stets wiederholen

  • Krebsmaschenrand

1 Runde/Reihe feste Maschen häkeln (sieht einfach hübscher aus, ist aber nicht nötig). Nun von links nach rechts häkeln: 1 Luftmasche + 1 feste Masche in die gleiche Einstichstelle, *folgende Masche mit 2 Luftmaschen übergehen, in die folgende Masche 1 feste Masche, ab * stets wiedeholen

  • Einfacher Rand mit festen Maschen, bei Runden 3 feste Maschen in die Ecken

Schreibe einen Kommentar